Wir beraten
Sie gerne

Architekten wollen Fassaden ohne gestalterische Limits planen.

Mit Lamellenfenstern kombinieren Gestalter Design, Funktionalität, Effizienz und Sicherheit

Fassadengestaltung mit Designanspruch fordert Möglichkeiten, großzügige Fensterflächen zu rastern und Mauerelemente zu strukturieren. Mit Lamellenfenstern komponiert der Architekt einen Rhythmus von Linien, der die Identität eines Gebäudes ausmacht.

Die einmal in der Gestaltungsphase definierten Linien bleiben dem Gebäude permanent erhalten. Denn Lamellenfenster werden in geöffnetem Zustand später nicht zu einem schwarzen Loch in der Fassade.

Im Gebäudeinneren optimieren Lamellenfenster die Raumausnutzung, da sie dank ihres äußerst geringen Öffnungswinkels Platz vor Fenstern und auf Freiflächen schaffen.

HAHN Lamellenfenster kommen überall zum Einsatz. Besonders oft findet man sie in Büros, Schulen, Kindergärten und Seminarräumen sowie in Foyers, Treppenhäusern, Fluren und Produktionsstätten.

Lamellenfenster bieten Design ohne Grenzen

Ultraschmale Rahmenprofile in eloxierten oder pulverbeschichteten Oberflächen bieten eine Variationsbreite, die Gestalter überzeugt. Da ist es von Vorteil, wenn man nicht an Standardmaß-Vorgaben gebunden ist, sondern individuelle Sonderlösungen bauen lassen kann. Die ökonomischen und sicherheitsrelevanten Zusatznutzen von Lamellenfenstern bleiben unsichtbar. Nur Ihre Gestaltung zählt!

Lamellenfenster erhöhen die Gebäudesicherheit

Sie sind auch in geöffnetem Zustand einbruchmindernd und bieten keine Einstiegsfläche. Da es beim Lüften keine in den Raum stehenden Fensterflügel gibt, mindern sich Unfallgefahren. Nach außen sind die Fenster absturzsichernd nach TRAV geprüft, Das heißt: Lüften ohne Einschränkungen.

Lamellenfenster sind funktional und wartungsfreundlich

Die mittig gelagerten Lamellen sorgen für ein ausgewogenes Kräfteverhältnis und fördert somit die Langlebigkeit der Lamellenfenster. Top auch die Zugänglichkeit: Durch den Öffnungsgrad von bis zu 89° sind die Lamellen leicht von innen zu reinigen und zu warten. Dies reduziert wiederum die Kosten.

Lamellenfenster sind ganz nebenbei energieeffizient

Der hervorragende Wärmekoeffizient bis zu 0.9 W/K Uw spart bares Geld. Durch den Einbau von Lamellenfenstern zur natürlichen Lüftung werden Klimaanlagen oft unnötig. Bei Einsatz von Sonnen- und Schallschutzglas werden Raumklima und Nutzungskomfort optimiert, die Effizienz erhöht.

Lamellenfenster schaffen ein gutes Raumklima

Der Luftaustausch bis zu 80% in kürzester Zeit sorgt auch in kurzen Pausen für besseres Lernen und Arbeiten. Über die Gebäudetechnik sind Lamellenfenster mit einer CO2 Messanlage kombinierbar, die dann selbstständig für Sauerstoff sorgt. Gute Schallschutzeigenschaften erhöhen Wohlbefinden und Konzentrationsfähigkeit.

Lamellenfenster bieten Brandschutz ohne Gestaltungskompromisse

Bei Anschluss an die Gebäudetechnik bieten Lamellenfenster schnelle Entlüftung im Brandfall. Gefährliche Rauch- und Brandgase werden in kürzester Zeit abgeführt. Dank großer Öffnungsflächen und kurzer Öffnungszeiten wird die Gefahr eines "Flashover" reduziert. Die Lamellenfenster sind zertifiziert nach DIN EN 12101-2.

Product Image

Hahn Tairmo

Isolierverglast mit thermischer Trennung, Lamellen gerahmt 3-fach Glas.

Product Image

Hahn Tairmo Ganzglas

Isolierverglast mit thermischer Trennung, Lamellen außen in Ganzglas-Optik, 3-fach Glas.

Product Image

Hahn naco

Einfachverglast, mit sich überlappenden Lamellen, nur seitlich gehalten.

Service bedeutet bei HAHN Lamellen vor allem Kompetenz und Kontinuität

Die Fachberater von HAHN Lamellenfenster begleiten Architekten, Fensterbauer und Bauherren durch alle Phasen eines Projekts. Mit langjähriger Erfahrung und technischer Expertise beraten sie während aller Prozesse und unterstützen mit genau den Informationen und Dateien, die Sie gerade brauchen. Individuelle Wünsche und Sondermaße sind für uns Routine und bringen niemanden aus der Ruhe.

*
*
*